Freitag, 1. Mai 2015

Laserpointer gegen Chemtrails? Bitte nicht!

Auf keinen Fall dieser Idee folgen!!!
Auf Twitter erschien vor Kurzem der Vorschlag die Piloten von Chemtrailfliegern mittels Laserpointern zu blenden. Leider fehlt es den entsprechenden Personen hier an Vorbildung, bzw. der Kenntnis über die Hintergründe!

Ja, es gibt Flugzeuge die gezielt nur für die Verbreitung von Chemtrails eingesetzt werden, allerdings sind diese Maschinen ferngesteuert. 

Das diese Technologie funktioniert zeigt ja bereits der Drohnenkrieg gegen unschuldige Menschen in Nah-Ost. Es macht dort keinen Sinn Laserpointer einzusetzen, da hier keine menschlichen Mannschaften an Board sind.

Was Passagiermaschinen betrifft, so sitzen dort viele Unschuldige Menschen, welche man gefährden würde – abgesehen davon dass diese Maschinen auch nicht für die Verbreitung von Chemtrails vorgesehen sind. Wie sollten sie auch? Es ist kein Platz für die Tanks der Chemikalien durch die Passagiere, und deren Gepäck vorhanden!

Wären es Reptiloide, welche die Flugzeuge steuern, würde der Einsazt von Laserpointern gar nichts erbringen, da diese an eine stärkere Lichtquelle durch ihre heimatliche Sonne gewöhnt sind.

Das Einzige was man als besorgter Bürger derzeit wirklich machen kann: Zum Einen - baut Cloudbuster und Orgonakkumulatoren, diese wirken effektiv gegen Chemtrails! Da investiert ihr in jedem Fall besser, als in wirkungsloses Spielzeug! Zum Anderen: Zeigt Präsenz, organisiert euch, geht an die Flughäfen und protestiert dort! Aber bitte, tötet keine unschuldigen Menschen. Denn das führt zu nichts und euer Karma wäre auch im Eimer...

Namaste, meine Freunde!